Unser Blog

30Dez/121

Silvesterlauf in Brandenburg am 29.12.2012

Am 29.12.2012 war es mal wieder soweit: Sport war angesagt.

Hinsichtlich der zurück liegenden Festtage und dem vielen Essen und Trinken war allen Beteiligten schon vor dem Start klar, dass es besonders hart werden wird. Die Beteiligten waren demnach Nico und ich. Als Fans nahmen wir unsere Eltern mit.

Der Lauf über 10 Kilometer fand am Buhnenhaus in der Stadt Brandenburg statt. Das Thema war Silvesterlauf und so sollte es im Ziel Pfannkuchen (Krapfen) für die Beteiligten geben. Motivation genug, da man die letzten Tage eh so wenig zu Essen bekommen hatte. 🙂

Der Start war um 10.20 Uhr. Der Lauf ging komplett durch den Wald am See entlang und nach 5 Kilometern ging es wieder zurück. Das Essen der letzten Tage merkte man natürlich sofort. Einerseits waren wohl ein paar Kilos oberhalb der Gürtellinie mehr, andererseits war man auch schon relativ schnell aus der Puste. 🙂

Der Lauf lief aber trotz des vielen Essens und Trinkens sehr gut und ich konnte nach rund 42 Minuten im Ziel sein. Zwar brauchte ich dann auch ein wenig, bis ich wieder sprechen konnte, aber das war in Ordnung. Nico kam rund 10 Minuten später ins Ziel und war auch hoch zufrieden mit dem Lauf. Nico konnte dabei seine Sprintfähigkeiten ausspielen und konnte noch 2 Kontrahenten auf die Plätze verweisen.

Im Ziel gab es dann noch reichlich Tee und ein paar Pfannkuchen (Krapfen). Sogar unsere treuen Fans bekamen einen Pfannkuchen ab. (Krapfen für die bayrischen Leser)

Zum Schluss wie immer ein paar Bilder von der Veranstaltung. Es ist zu erwähnen, dass es beim Zieleinlauf leider kein Bild von Nico gibt, da sein Schlussspurt zu schnell für die Kamera war. 🙂

veröffentlicht unter: Allgemein 1 Kommentar
21Dez/120

Tippspiel Hinrunde beendet

Soooo...

Nach spannenden 17 Spieltagen in der Hinrunde mit vielen Höhen und Tiefen, steht nun das Endergebnis der Hinrunde fest!!!

Nach dem 16. Spieltag stellten sich folgende Fragen:

  • Wer wird Herbstmeister? Hier hatten Reiko und Hubi noch die besten Chancen.
  • Wer überwintert auf dem letzten Platz? Hier hatte Jens natürlich die besten Chancen, da er auch die Spieltage 1 bis 16 auf dem letzten Platz verbracht hatte. Jedoch hatte auch noch Malte Chancen auf den letzten Platz, da er die letzten Wochen viele Punkte liegen ließ.

Der Spieltag begann mit dem Spiel der Bayern. Natürlich alle Sieg auf Bayern... DENKSTE! Angelika tippte 1:1 und sollte damit Recht behalten. 3 Punkte!!! Glückwunsch. Reiko war wohl etwas euphorisch auf Grund seines Stadionbesuches... naja beim nächsten Mal wieder! 🙂

Am Samstag sah es für die meisten nicht viel besser aus. Es gab nur wenig Punkte, doch schaffte Jens mit seinem 2:1 Tipp auf Mainz als Einziger hier einen 3er. Da Malte auch hier wieder nicht gut tippte, konnte Jens so an ihm vorbei ziehen.

Aber auch oben wurde es spannend. Durch einen 3er bei Fürth gegen Düsseldorf, konnte Hubi 3 Punkte auf Reiko gut machen. Dieser hatte nach dem Samstag doch lediglich einen Punkt geschafft. Hubi war auf einen Punkt dran.

Der Sonntag sollte dann wohl für die Entscheidung sorgen. Zunächst Dortmund gegen Hoffenheim. Nachdem 15.31 Uhr alle Tipper gespannt guckten, was die Konkurrenz tippte, freute sich vermutlich nur Reiko. Alle 3:1 auf Dortmund, außer Jens, welcher seinen Dortmundern wohl nach den letzten schwachen Wochen in der Bundesliga nicht so viel zutraute. 😛

Alle (außer Jens natürlich) schafften durch einen 3:1 Tipp nun einen 3er. Malte konnte somit natürlich wieder an Jens herankommen und zog nach Punkten wieder gleich, jedoch hat Jens mehr Tagessiege auf dem Konto und blieb so vorne.

Somit kam es zu einem ganz spannenden Finale und das letzte Spiel sollte entscheiden, wer 1. und 6. wird nach dem 17. Spieltag.

Hubi ging volles Risiko und tippte 4:1 auf Bremen, er brauchte einen 3er. Reiko tippte mit 2:0 eher Standard. Unten verhielt es sich so, dass Jens 3:1 tippte und Malte ebenfalls 2:0. Also war noch alles drin für jeden. 🙂

Da die Bremer jedoch mal wieder alle Tipper enttäuschten, kam es zu einem Unentschieden. Das tippte nur Angelika und konnte sich somit als Einzige einen Tendenzpunkt sichern und schnappte sich mit 11 Punkten den Wochensieg. Ganz stark! Zweiter wurde Hubi mit 7 Punkten.

Oben blieb damit aber alles beim Alten und Reiko holt sich somit den Herbstmeister-Titel. reiko-online.de gratuliert dazu recht Herzlich.

Unten im Tabellenkeller kam es aber zur Sensation! Jens, von Spieltag 1 bis 16 auf dem letzten Platz, konnte mit einem guten 17. Spieltag tatsächlich Malte überholen. Malte, letztes Jahr noch Herbstmeister, findet sich nun einmal am Tabellenende wieder. Das hört sich nach ziemlich unruhigen Zeiten unter dem Weihnachtsbaum an.

Von Platz 1 zu Platz 6 liegen bereits 26 Punkte. Jedoch zeigte insbesonders Nico letzte Saison schon, was noch vom letzten Platz nach der Hinrunde alles möglich ist. Also Malte: Kopf hoch! 🙂

Schöne Weihnachten und wir sehen uns im neuen Jahr am 18. Spieltag!

 

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare
16Dez/120

Feuerzangenbowle bei Caro und Max

Letztes Wochenende waren wir bei Caro und Max eingeladen zur mittlerweile traditionellen Feuerzangenbowle-Party. 🙂

Jeder sollte dabei nur eine eigene Tasse mitbringen, für den Rest wurde gesorgt. So etwas nenne ich mal eine Party. Es war eine feucht-fröhliche Party und die Feuerzangenbowle war richtig lecker. Natürlich gab es auch etwas für das leibliche Wohl, Baguette und Ofenkäse. Sehr sehr lecker.

Vielen Dank an Caro und Max für eine super Party. Wir hoffen, dass wir 2013 auch wieder eingeladen werden. 🙂

Natürlich auch hier ein paar Bilder für euch.

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare
8Dez/122

Winterlaufserie: Nikolauslauf am 01.12.2012

Auch dieses Jahr hieß es wieder am Wochenende vor dem Nikolaus: Winterlaufserie im Olympiapark über 10 Kilometer.

Gleichzeitig ist dies der Start der Winterlaufserie mit dem 1. Lauf. Der 2. Lauf findet am 06.01.2013 über 15 Kilometer statt. Dann folgt einen Monat später im Februar noch der Lauf über 20 km.

Wie auch im letzten Jahr waren neben mir noch Master Os und Michi mit dabei. Hier seht ihr uns 3 mit Mütze kurz nach dem Start links im Bild:

Der Lauf ging über 2 Runden durch den Olympiapark. Es war ein sehr schöner Lauf bei -1 Grad und machte sehr viel Spaß.

Wir gingen das Rennen recht locker an und waren nach rund 47 Minuten im Ziel. Im Ziel gab es dann wieder Erdinger Alkoholfrei und viele Lebkuchen. Da waren die Kalorien also gleich wieder drin. 🙂

Jetzt heißt es also weiterhin beim Laufen aktiv zu bleiben, da es sonst ziemlich hart wird im Januar so kurz nach Weihnachten und Silvester. 🙂

veröffentlicht unter: Allgemein 2 Kommentare